Gamer Laptops Vergleich 2017

Ob es sich bei einem Laptop um einen Gaming Laptop handelt, hängt in erster Linie davon ab, welche Grafiklösung im jeweiligen Gerät verbaut ist. Darüber hinaus benötigt ein Gaming Laptop vor allem einen großen Arbeitsspeicher sowie einen schnellen Prozessor. In den meisten Fällen haben Gaming Laptops ein äußerst martialisches Aussehen, was allerdings der jungen Zielgruppe geschuldet ist. Jedoch sind auch Modelle mit einer dezenteren Optik erhältlich.

Gaming Laptops zeichnen sich dadurch aus, dass sie lediglich mit einer gedrosselten Leistung laufen, wenn sie nicht direkt mit dem Stromnetz verbunden sind, wodurch eine längere Laufzeit gewährleistet ist. Dennoch hält die Akkuleistung bei den meisten Geräten lediglich zwischen einer und zwei Stunden. Der Gaming Laptop Test konzentriert sich auf die wirklichen Gaming-Geräte. Denn Browsergames sowie ältere Spiele lassen sich auch problemlos mit einem gewöhnlichen Notebook spielen.

Gaming Laptop Test – die besten 5 im Vergleich

Die Rechenleistung

Welche Rechenleistung ein Gaming Laptop hat, ergibt sich aus Arbeitsspeicher, Prozessor und Grafikkarte. Für Multimedia-Anwendungen, Musik und einfache Office-Arbeiten reichen Geräte in einer Preisklasse von rund 600 Euro durchaus aus, im Gegenteil sind die Geräte damit nicht einmal ausgelastet. Diese Geräte eignen sich jedoch nicht für Gamer, Folgender Gaming Laptop Test hilft dabei, das richtige Gerät zu finden.

Was zeichnet einen Gaming Laptop aus?

Von den Bauteilen und dem Äußeren her unterscheidet sich ein Gaming Laptop nicht von anderen Geräten. Lediglich die Leistung der einzelnen Komponenten ist anders gewichtet:

Prozessor

Die CPU eines Gaming Laptops sollte über vier echte Kerne mit einer Taktgeschwindigkeit von mindestens 2,5 Gigahertz verfügen. Damit die Kerne besser ausgelastet sind, lassen sich bei zahlreichen Laptops zusätzliche Rechenwerte simulieren, wodurch die CPU effizienter arbeitet. Meist befindet sich in den CPUs nur eine schwache Grafiklösung, welche in den meisten Fällen jedoch nicht ausreichend für Spiele ist. Einige Laptops können aber mit einer leistungsstärkeren CPU aufgerüstet werden. Im Gaming Laptop Test haben sich fünf Prozessoren als ausreichend leistungsstark erwiesen, die durchwegs von Intel stammen. Die meisten Gaming Laptops basieren ferner auf i7.

Arbeitsspeicher

Der RAM eines Gaming Laptops sollte mindestens sechs bis acht Gigabyte groß sein. Je nachdem, für welches Modell sich der User entscheidet, kann der Arbeitsspeicher aber auch auf die doppelte Größe aufgerüstet werden. Eine Größe von zwölf bis 32 Gigabyte ist lediglich erheblich teurer, ohne während des Spiels einen wirklichen Nutzen zu bringen.

Grafiklösung

Neben dem Prozessor handelt es sich hierbei um die wichtigste Baugruppe für Gamer. Der Grund: Moderne Spiele zeichnen sich durch ihre Optik aus, die eben von der grafischen Komponente berechnet werden muss. Größtenteils haben Bürocomputer zwar eine ausreichend starke CPU, schwächeln aber in Bezug auf die Grafikkarte etwas. Die Geräte aufzurüsten ist nahezu nicht möglich, weil das Kühlsystem dieser Geräte nicht auf eine derartige Leistung ausgelegt sind. Bei einem Gaming Laptop hingegen hängt der Kaufpreis nicht selten zu einem Viertel von der jeweiligen Grafikkarte ab. Durchaus üblich ist eine Größe des Grafikspeichers von vier Gigabyte, ein größerer Speicher macht hingegen wenig Sinn. Wichtig ist zudem, dass die Speicherkarte DirectX unterstützt.

Bildschirm

Wichtig ist vor allem, dass der Bildschirm eine hohe Auflösung besitzt, weil die Darstellung dann umso detailreicher ist. Im günstigsten Fall ist die hohe Auflösung mit einer hohen Bildschirmdiagonale kombiniert. Die dargestellten Bilder wirken umso klobiger, je niedriger die Auflösung ist, jedoch sinkt damit auch der Rechenaufwand. Laut Gaming Laptop Test empfiehlt sich eine Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel.

Von Bedeutung ist außerdem, welches Display-Panel verwendet wird. Aktuell am weitesten verbreitet sind IPS und TN. Ersteres überzeugt vor allem durch seine guten Kontrastwerte, der Inhalt des Bildschirms lässt sich auch aus einem seitlichen Betrachtungswinkel gut erkennen. TN hingegen ist günstig erhältlich und dennoch reaktionsschnell, weshalb sich diese Lösung für schnelle eSport-Shooter empfiehlt. Der Bildschirm des Gaming Laptops sollte mindestens 15 Zoll groß sein, damit ein möglichst großer Bereich des Sichtfeldes dargestellt werden kann. Bildschirme mit einer Größe von mehr als 19 Zoll empfehlen sich aus Gründen der Mobilität jedoch nicht. Als ideale Größe empfinden viele Gamer Bildschirme mit einer Größe von 17 Zoll. Wer immernoch nicht genug hat, kann zusätzlich ein Gamer Monitor online kaufen – die Auswahl auf Amazon ist auch der sehr groß.

SSD

Durch die SSD wird zwar der Spielfluss nicht beeinflusst, allerdings hat sie sehr wohl einen Einfluss auf die Ladezeiten zwischen den Levels sowie auf die Reaktionsgeschwindigkeit des Rechners unter verschiedenen Betriebssystemen. Ebenso wie der RAM lassen sich die SSDs einfach und problemlos austauschen. Allerdings ist der Preis je Gigabyte höher als bei einer konventionellen Festplatte.

Tastatur

Auch bezüglich der Tastatur unterscheiden sich Gaming Laptops von herkömmlichen Geräten. Zur Ausstattung gehört hier vielfach eine Beleuchtung der Tasten oder eigene Tasten für Makros.

Beleuchtung

Oft haben Gaming Laptops Verzierungen oder Bauteile, die farbig leuchten. Weil diese Art der Beleuchtung vielen Gamern zu aufdringlich ist, lässt sie sich bei einigen Modellen auch ausschalten.

Kühlung

Bei konventionellen Laptops muss die Kühlung lediglich in erster Linie die CPU kühlen. Bei einem Gaming Laptop hingegen benötigt auch die Grafikkarte eine Kühlung, weshalb die Kühlleistung hier oft doppelt so hoch ist. Auch aus diesem Grund werden Gaming Laptops voluminöser gebaut als Rechner für das Büro.

Gamer Laptop kaufen – auf was achten?

Ein spezieller Gaming Laptop ist für einfache Spiele nicht notwendig, doch selbst wenn das Game nur mittlere Systemanforderungen hat, zahlt sich der spezielle Rechner bereits aus. Der Grund:

  • Leistungsfähigere Geräte sind im Betrieb erheblich leiser.
  • viele Add-Ons oder DLCs stellen wesentlich höhere Anforderungen als das eigentliche Spiel.
  • der Gaming Laptop zahlt sich vor allem bei Online-Spielen mit vielen Teilnehmern aus, weil nahezu ruckelfrei gespielt werden kann.

Welcher Gaming Laptop aus dem Gaming Laptop Test gewählt werden sollte, hängt auch vom jeweiligen Spielertypus ab. Hier unterscheidet man üblicherweise zwischen folgenden:

Gelegenheitsspieler spielen nicht oft und meist auch Spiele, die keine allzu hohen Anforderungen an den Rechner stellen. Für sie empfehlen sich Rechner in der unteren Preisklasse zwischen 800 und 1.000 Euro.

Top 3:

Der Alles-Spieler spielt regelmäßig zum Zeitvertreib verschiedene Spiele, weshalb er auch eine höhere Grafikleistung benötigt. Für diesen Typ empfehlen sich Rechner in der mittleren Preisklasse zwischen 1.000 und 1.300 Euro.

Top 3:

Professionelle Gamer oder eSport-Spieler sollten hinsichtlich der Rechnerleistung keine Kompromisse eingehen und sich für die High End Preisklasse entscheiden. Diese Geräte kosten zwischen 1.300 und 2.500 Euro.

Top 3:

Gaming Laptop – Vor- und Nachteile

Der Gaming Laptop zeichnet sich dadurch aus, dass die Spiele optisch besser dargestellt werden und die Rechner auch für Arbeitsfelder genutzt werden können, bei welchen der Rechenaufwand hoch ist. Gaming Laptops überzeugen also auch im täglichen Gebrauch. Jedoch sind diese Geräte erheblich teurer, voluminöser und schwerer als konventionelle Notebooks. Ferner besteht die Gefahr, dass diese Geräte rasch veralten.

Gaming Laptop Ratgeber

Für Gamer, die hauptsächlich Browsergames oder auf den PC adaptierte Konsolenspiele spielen, reich ein Laptop mit einer geringeren Rechenleistung durchaus aus. Wer hingegen grafisch aufwendige Spiele qualitativ hochwertig spielen möchte, kommt um ein Gaming Laptop nicht herum. Wer einen älteren Rechner hat und diesen ersetzen möchte, kann unter Umständen bares Geld sparen, wenn er das Betriebssystem des alten Rechners selbst auf dem neuen Gerät installiert. Denn Gaming Laptops werden auch ohne Betriebssystem angeboten und kosten in diesem Fall 40 bis 120 Euro weniger. Allerdings ist darauf zu achten, dass auch alle nötigen Systemtreiber installiert werden.

Weil Gaming Laptops äußerst kompakt gebaut werden, haben sie ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als Desktop-Rechner. Eine günstigere Alternative kann laut Gaming Laptop Test die Aufrüstung des alten Rechners mit einer neuen Grafikkarte darstellen. Einen wichtigen Faktor stellt außerdem das Gewicht des Gaming Laptops dar. Weil die Geräte gut und gern das doppelte wiegen wie ein Office-Laptop, sollten die Gamer keinesfalls auf einen guten Laptop-Rucksack oder eine gute Laptop-Tasche verzichten.

Äußerst wichtig ist laut Gaming Laptop Test eine leistungsstarke Grafikkarte. Diese werden von den Herstellern AMD und Nvidia produziert, die unter verschiedenen Sub-Marken angeboten werden. Welche Leistung die Grafikkarte erbringt, lässt sich anhand der Benennung der Grafikkarte zumindest grob einschätzen. Die Benennungsschemata ändern sich zwar mit jeder neuen Generation an Grafikkarten. Jedoch lässt sich anhand des Beispiels der Nvidia Geforce GTX 970M folgendes sagen:

  • mit dem Kürzel GTX werden äußerst leistungsstarke Grafikkarten bezeichnet.
  • durch die drei Ziffern lässt sich die Generation und die Leistung der Grafikkarte erkennen.
  • das Kürzel „M“ bezeichnet Grafikkarten für Notebooks, die also nicht in stationäre Rechner eingebaut werden können.

Grundsätzlich werden Gaming Laptops nur von einer überschaubaren Zahl an Anbietern hergestellt. Für welche Marke sich der Käufer entscheidet, nachdem er einen Gaming Laptop Test zu Rate gezogen hat, ist dabei unerheblich.

Tipps zur Pflege und Reinigung eines Gaming Laptops

Grundsätzlich muss jedes Notebook, aber auch jeder Gaming Laptop regelmäßig gepflegt werden, um zuverlässig seine Dienste zu verrichten. Diese Tipps sind wichtig:

  • der User sollte nicht zu viele Programme installieren, weil dadurch die Leistung des Rechners ausgebremst wird.
  • keinesfalls sollte sich auf der Kühlung zu viel Staub ansammeln, weil dadurch die Rechenleistung beeinträchtigt wird.
  • wird der Rechner dennoch eines Tages zu langsam, empfiehlt es sich, das Betriebssystem neu zu starten.
  • geht die Leistungsminderung auf Staub zurück, sollte das Gerät gereinigt werden.

Noch mehr Gaming Laptop Reinigungs Tipps findest du hier.

Besten 3 Gamer Laptops laut Amazon.de

Fragen & Antworten rund um Zocker Laptops

Gibt es einen Gaming Laptop schon ab 600 Euro?
Als wirklicher Gaming Laptop lassen sich laut Gaming Laptop Test lediglich Geräte bezeichnen, die mindestens vier native Rechnerkerne und eine Grafiklösung aus der oberen Mittelklasse besitzen. Allein diese Komponenten verteuern den Gaming Laptop im Vergleich zu einem konventionellen Rechner um bis zu 300 Euro.

Wie sollte der Gaming Laptop konfiguriert sein?
Als Betriebssystem empfiehlt sich für Gamer Windows. Ferner sollten sie darauf achten, dass stets die neuesten Treiber für die Grafikkarte installiert sind – allein dadurch lässt sich die Performance bei den Spielen steigern. Des weiteren lohnt es sich, ein Monitoring-Programm wie etwa GPU-Z, CPU-Z oder Coretemp zu installieren. Der Gamer sollte außerdem darauf achten, dass möglichst wenig Programme im Hintergrund laufen, weil dadurch die Leistung gemindert wird.

Welche Lebensdauer hat ein Gaming Laptop?
Von der Lebensdauer her unterscheidet sich ein Gaming Laptop nicht von anderen Geräten, natürlich laufen irgendwann aber die aktuellen Spiele nicht mehr reibungslos. Dies lässt sich allerdings dadurch umgehen, dass verschiedene Grafikfeatures ausgeschaltet werden.

Wie viel RAM sollte ein Gaming Laptop haben?
Ein Arbeitsspeicher von mehr als zwölf RAM ist für Gamer völlig überflüssig. Denn selbst dieser Wert beinhaltet bereits einen Sicherheitspuffer. Für die weitaus größte Zahl von Spielen ist ein Arbeitsspeicher von acht RAM nämlich völlig ausreichend.